Herstellung einer Seife aus Sanddornöl

Der Vorteil an selbstgemachter Seife ist, dass Sie die Inhaltsstoffe, Wirkungen und die Gerüche selbst bestimmen können.
Sie brauchen lediglich Glycerinseife oder Kernseife als Grundlage. Mit Hilfe verschiedener Zusätze können Sie dann kreativ eine eigene Seife herstellen.

Wir haben hier mit unserem Sanddornfruchtfleischöl eine Sanddornseife hergestellt. Diese kann noch individuell mit anderen ätherischen Ölen oder Zusätzen erweitert werden. Das Sanddornöl gibt der Seife sowohl eine schöne natürliche Farbe als auch den typischen Geruch. Darüber hinaus hat das Sanddornfruchtfleischöl auch eine positive Wirkung auf die Haut. So hilft es der Haut beispielsweise sich zu regenerieren und macht sie geschmeidiger und weniger trocken.

Wenn Sie die Seife in eine besondere Form bringen, so eignet sie sich hervorragend als DIY- Geschenk. Diese können Sie dann auch noch mit Zusätzen verzieren. Dazu eigenen sich hervorragend getrockneten Blüten oder Kräutern wie Rosmarin.

 

Materialien für die Seife aus Sanndornöl

  • Keksausstecher oder andere Formen
  • 1 Kernseife
  • 3 EL Sanddornfruchtfleischöl

 

Herstellung der Seife aus Sanddornöl

Zuallererst zerkleinern Sie die Kernseife. Dazu können Sie zum Beispiel die Seife raspeln. Die zerkleinerte Seife wird dann in eine Schüssel gegeben. Anschließend schmelzen Sie die Seife über kochendem Wasser. Dabei wird die Seife zunächst mit ein paar Esslöffel des kochenden Wassers vermischt. Dadurch wird sie etwas weicher. Abschließend kann das Sanddornöl untergerührt werden.

Kernseife alleine wird nicht vollständig flüssig. Erzeugen Sie eine weiche Masse. Im letzten Herstellungsschritt pressen Sie die Seife in die Form, in der sie dann aushärten kann. 

Viel Spaß beim Ausprobieren der Seife aus Sanddornöl!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.